Logo_Afa_Quellen980x133.png

700 Gurtner, Jakob

Findmittel

Version:2003
Veröffentlicht durch:Archiv für Agrargeschichte
Änderungen:
  • -
  • -
Sprache(n):Deutsch
Autor:Archiv für Agrargeschichte
Andere Findmittel:-

Archivbestand

Signatur:
700

Titel:
Gurtner, Jakob

Entstehungszeitraum:
1944-1984

Verzeichnungsstufe:
Bestand

Art der Unterlagen, Umfang:
0.1 Laufmeter; Papier

Provenienz:
Gurtner, Jakob

Verwaltungsgeschichte, Biographie:
Jakob Gurtner (26.12.1909–6.4.1990) besuchte die Primarschule in Bellikon, Remetschwil und Spreitenbach. Nach dem Schulaustritt war er auf Landwirtschaftsbetrieben in Oetlikon und Würenlos tätig. Von 1927 bis 1930 arbeitete Gurtner auf dem Alpbetrieb Fürstenegg bei Romoos bei den Eltern. Von 1931 bis 1933 war er Landarbeiter in Schüpfheim und von 1934–1952 Melker in Wanzwil, Solothurn, Zimmerwald, auf dem Gutsbetrieb der Heil- und Pflegeanstalt Münsingen sowie Meisterknecht in Etzelkofen auf dem Hof von Dewet Buri. Dazwischen arbeitete Gurtner auch auf dem Bau, in der Mosterei Kiesen und war Lagerleiter in Nufenen, Graubünden. Von 1952 bis zur Pensionierung 1974 arbeitete Jakob Gurtner als Staatsbannwart in Biel. Gurtner war von Anfang an bei der Gründung lokaler Dienstbotenorganisationen dabei. Im Februar/März 1942 wurde er Sekretär des Dienstbotenvereins Aaretal, der sich unter dem Präsidium von Karl Schüpbach, Landwirtschaftslehrer am Schwand in Münsingen, aktiv für einen Zusammenschluss der regionalen Gruppierungen auf kantonaler Ebene einsetzte. Von 1942 bis 1984 war Jakob Gurtner Sekretär des Bernischen Dienstbotenverbands (BDV), der 1967 zum Bernischen Verband landwirtschaftlicher Angestellter (BVLA) umbenannt wurde. 1982, anlässlich des 40-jährigen Jubiläums wurde er zum Ehrenmitglied des BVLA ernannt. Von 1950 bis 1982 amtierte Gurtner auch als Sekretär des Schweizerischen Dienstbotenverbandes. 1942 wurde Gurtner Mitglied der am 6. Dezember gegründeten OGG-Kommission für Dienstbotenfragen. Von 1945 bis 1983 amtierte er als deren Sekretär. Jakob Gurtner verheiratete sich 1933 mit Anna Küng (1909–1991). Sie hatten zwei Kinder (Werner, geb. 1934 und Gertrud Anna, 1936–1994).

Bestandsgeschichte:
Der Nachlass wurde 2002/03 durch das Archiv für Agrargeschichte erschlossen. Zahlreiche Unterlagen zum Bernischen Dienstbotenverband, zum Schweizerischen Verband landwirtschaftlicher Angestellter, zum Alp­hirtenverband Emmental sowie zur Arbeitsgemeinschaft der Berufsverbände landwirtschaftlicher Angestellter, die sich im Nachlass von Jakob Gurtner befanden, wurden in die Bestände dieser Organisationen integriert.

Abgebende Stelle:
Gurtner, Jakob

Form und Inhalt:
Der Bestand dokumentiert in erster Linie Jakob Gurtners Engagement in der Ökonomisch-gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Bern (OGG) als Vertreter des Bernischen Dienstbotenverbandes.

Bewertung und Kassation:
Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll.

Neuzugänge:
-

Ordnung, Klassifikation:
Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Zugangsbestimmungen:
Frei

Verwandtes Material:
-

Standort:
Archiv für Agrargeschichte, Bern

Verzeichnung durch:
Archiv für Agrargeschichte

Verzeichnungsgrundsätze:
Gemäss ISAD(G) und ISAAR(CPF)

Zeitraum der Verzeichnung:
2003

Verzeichnis

SignaturTitelZeitraumVol.Stufe
700. 1Kommission Dienstbotenfragen der Ökonomischen und Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons BernS1
700. 11ProtokolleS2
700. 111Protokolle der Kommissionssitzungen vom 20. Januar 1948 bis 22. Januar 1953 und einzelner Vorstandssitzungen von 1960, 1970, 1977, 1980, 1982 und 19841948-19841Dos
700. 12Weitere UnterlagenS2
700. 121Einladungen, Präsenzlisten, Korrespondenz, Zielsetzungen und Tätigkeitsprogramme, Tätigkeitsberichte, Budgets, Abrechnungen1944-19841Dos
700. 122Überlegungen Jakob Gurtners zur Nachfolge Gottlieb Bernhards als Präsident der Kommission19781Dos
700. 2Bernischer DienstbotenverbandS1
700. 21Jubiläumsschrift 25 Jahre Bernischer Dienstbotenverband 1967 (weitere umfangreiche Jubiläumsberichte von Jakob Gurtner zum Bernischen und Schweizerischen Verband befinden sich in den Beständen 311 und 313)Dos
700. 3PersönlichesS1
700. 31Notizen Jakob Gurtners zu seiner Biografie und amtliche biografische Angabenundatiert1Dos