Logo_Afa_Quellen980x133.png

727 Senn-Pulver, James

Findmittel

Version:November 2012
Veröffentlicht durch:Archiv für Agrargeschichte
Änderungen:
  • -
  • -
Sprache(n):Deutsch
Autor:Archiv für Agrargeschichte
Andere Findmittel:-

Archivbestand

Signatur:
727

Titel:
Senn-Pulver, James

Entstehungszeitraum:
1941-1955

Verzeichnungsstufe:
Bestand

Art der Unterlagen, Umfang:
0.1 Laufmeter; Papier

Provenienz:
Senn-Pulver, James

Verwaltungsgeschichte, Biographie:
James Senn war ein herausragender, zugleich aber auch ein in vieler Hinsicht idealtypischer Lehrer einer landwirtschaftlichen Schule in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Wie so viele seiner Berufskollegen wuchs auch Senn auf einem Bauernhof auf, absolvierte nach dem obligatorischen Schulbesuch die landwirtschaftliche Schule Brugg und studierte danach an der ETH Agronomie. Vor und nach seinem Studium arbeitete er vorübergehend auf dem Bauernsekretariat des Schweizerischen Bauernverbandes in Brugg. Von 1919 bis 1946 unterrichte er als Lehrer an der landwirtschaftlichen Schule Rütti die Fächer Physik und Wirtschaftslehre. Die Dissertation schrieb Senn an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern. Daneben war James Senn auch publizistisch tätig. So betreute er von 1925 bis 1936 als Redaktor den landwirtschaftlichen Teil der Tageszeitung "Der Bund". Zudem beteiligte er sich am Aufbau des landwirtschaftlichen Lehrjahres. In den 1930er-Jahren fungierte er auch regelmässig als Experte bei den bäuerlichen Lehrlingsprüfungen in den Fächern Betriebswirtschaft und Maschinenkunde. Gleichzeitig unternahm Senn zahlreiche Fachreisen in europäische sowie nord- und südamerikanische Länder. Bekannt wurde Senn auch als Erfinder. Sein grösster Wurf war die Entwicklung einer kontinuierlich arbeitenden, auf kolloid-chemischer Basis beruhenden CO2-Butterungsmaschine, die sich in der Praxis aber nicht durchsetzen konnte. James Senn-Pulver verstarb am 3. Juli 1960.

Bestandsgeschichte:
Der Bestand wurde 2011 vom Archiv für Agrargeschichte erschlossen.

Abgebende Stelle:
Schweizerischer Bauernverband

Form und Inhalt:
Der Bestand umfasst vor allem Korrespondenz zwischen den Erbauern und potentiellen Nutzern der von Senn entwickelten CO2-Butterungsmaschine, die von der Maschinenfabrik Escher-Wyss gebaut wurde.

Bewertung und Kassation:
Bewertung: siehe Kassationsliste.

Neuzugänge:
-

Ordnung, Klassifikation:
Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Zugangsbestimmungen:
Frei zugänglich.

Verwandtes Material:
-

Standort:
Archiv für Agrargeschichte, Bern

Verzeichnung durch:
Archiv für Agrargeschichte

Verzeichnungsgrundsätze:
Gemäss ISAD(G) und ISAAR(CPF)

Zeitraum der Verzeichnung:
2011

Verzeichnis

SignaturTitelZeitraumVol.Stufe
727. 1CO2 -ButterungsmaschineS1
727. 1-01Korrespondenz (u.a. mit Escher-Wyss Maschinenfabriken, Verband bernischer Käserei- und Milchgenossenschaft, Zentralverband Schweizerischer Milchproduzenten, Ernst Laur), Protokolle, Berichte, Gutachten, Qualitätsbericht, Vertrag, Beschreibung Buttermaschine1941-19491Dos
727. 1-02Korrespondenz (u.a. mit Ernst Laur, Zentralverband Schweizerischer Milchoproduzenten), Expertenbericht, Protokoll, Rechenschaftsbericht1950-19561Dos
727. 1-0365. Geburtstag von James Senn: Festrede, Abrechnung, Korrespondenz, Mitteilungen, Donatorenliste1954-19551Dos