Logo_Afa_Quellen980x133.png

307 Bioforum Schweiz

Findmittel

Version: 2003
Veröffentlicht durch: Archiv für Agrargeschichte
Änderungen:
  • -
  • -
Sprache(n): Deutsch
Autor: Archiv für Agrargeschichte
Andere Findmittel: -

Archivbestand

Signatur:
307

Titel:
Bioforum Schweiz

Entstehungszeitraum:
1923-2003

Verzeichnungsstufe:
Bestand

Art der Unterlagen, Umfang:
13 Laufmeter; Papier, Fotos, Dias, Tonbänder, Videos, Abzeichen, Disketten

Provenienz:
Bioforum Schweiz

Verwaltungsgeschichte, Biographie:
Die Schweizerische Bauernheimatbewegung (BHB), besser bekannt unter dem Namen «Jungbauern», entstand Ende der 1920er-Jahre aus dem Verein abstinenter Schweizerbauern (1923–1930). Ab 1926 führte die BHB Jung-Bauern-Landsgemeinden und Bauernheimatwochen durch, 1932 eröffnete die nun Schweizerische Zentralstelle für bäuerliche Jugend-, Kultur- und Fürsorgearbeit genannte Organisation das Zentrum Möschberg bei Grosshöchstetten, wo mit der Hausmutterschule für Bäuerinnen auch eine der ersten Bäuerinnenschulen errichtet wurde. Mit dem Aufbau einer mehrere tausend Bände umfassenden Versandbibliothek begann die BHB in den 1930er-Jahren bäuerliche Bildungsarbeit zu betreiben. Die Politisierung der von Hans Müller (1891–1988) geführten BHB erfolgte 1932/33 primär wegen der Deflationspolitik des Bundesrates. Die BHB setzte sich aktiv für eine Lohn- und Preisstützungspolitik ein und lancierte 1934 zusammen mit den Gewerkschaften und den Verbänden der Angestellten die Kriseninitiative. Nach dem Bruch mit der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei (BGB) engagierte sich die BHB zusammen mit den anderen bäuerlichen Oppositionsgruppierungen auch in der Anfang 1937 gegründeten Richtlinienbewegung. Bis in den Herbst 1938 spielte sie hier eine führende Rolle. Die Integration der SPS ins politische System erschütterte die Richtlinienbewegung und führte zu einer vollständigen Isolation der BHB, die ohne Rücksicht auf die sich dramatisch zuspitzende internationale Situation in ihrer Oppositionshaltung verharrte. Mitte der 1940er-Jahre kam es wegen des autoritären Führungsstils von Hans Müller zur Spaltung. Mit der 1946 von Gemüsebauern innerhalb der BHB gegründeten Anbau- und Verwertungsgenossenschaft AVG wurde die Förderung des biologischen Landbaus zum Hauptanliegen der BHB. Ende der 1960er-Jahre spielte die BHB beim Versuch, die Bundesbehörden zur Anerkennung des biologischen Landbaus zu bewegen, noch einmal eine wichtige Rolle. Bei der Gründung des Forschungsinstituts für biologischen Landbau 1973 hingegen war die BHB kaum beteiligt. Erst nach Müllers Tod 1988 schloss sich diese wieder enger an die nun breiter gewordene Bio-Bewegung an. 1996 wurde der Name in Bioforum Möschberg, 2004 in Bioforum Schweiz umgewandelt.

Bestandsgeschichte:
Die Unterlagen wurden 2003 vom Archiv für Agrargeschichte erschlossen.

Abgebende Stelle:
Bioforum Schweiz

Form und Inhalt:
Es handelt sich um einen zentralen Bestand zur Geschichte der Zwischenkriegszeit der u. a. die Zusammenarbeit von Gewerkschaften und bäuerlichen Organisationen dokumentiert. Von einmaligem Wert sind die Protokollbücher der Ortsgruppen. Zudem dokumentiert der Bestand auch wesentliche Aspekte der Anfänge des Biolandbaus.

Bewertung und Kassation:
Bewertung: siehe Bewertungsliste und Kassationsprotokoll.

Neuzugänge:
-

Ordnung, Klassifikation:
Die innere Ordnung des Bestandes wurde soweit sinnvoll übernommen. Wo nötig wurden die Unterlagen zum besseren Verständnis neu geordnet.

Zugangsbestimmungen:
Nach Absprache mit Werner Scheidegger

Verwandtes Material:
-

Standort:
Archiv Möschberg

Verzeichnung durch:
Archiv für Agrargeschichte

Verzeichnungsgrundsätze:
Gemäss ISAD(G) und ISAAR(CPF)

Zeitraum der Verzeichnung:
2003

Verzeichnis

Signatur Titel Zeitraum Vol. Stufe
307. 1 Bibliothek     S1
307. 11 Katalog     S2
307. 111 Katalog der Restbestände der noch ca. 1’800 Titel umfassenden Bibliothek. Katalog: Elektronisch und in Papierform undatiert 1 Dos
307. 12 Dokumente und Hilfsmittel zur Bibliothek     S2
307. 121 Bücherkataloge der Zürcher Frauenzentrale sowie der Zentralstelle für soziale Literatur Zürich u.a.; Mitteilungen an die Leserschaft inkl. Adressen von Abonnenten; Bücher mit exemplarischen “Erläuterungen” durch Bibliothekar Bohnenblust undatiert 1 Dos
307. 2 Publikationen     S1
307. 21 Zeitungen, Zeitschriften     S2
307. 211 Vorspann. Blätter für bäuerliche Wohlfahrtspflege und Heimatkultur 1924-1988 (inkl. der Beilage Bauernheimat) (unvollständig)     S3
307. 212 Schweizer Jungbauer inkl. Vorhut, der Monatsbeilage 1935-1988     S3
307. 213 Kultur und Politik 1946ff, inkl. Inhaltsverzeichnis 1946-2004 (vgl. Findmittel Nr. 3, Verzeichnis der bestände im Archiv Möschberg)     S3
307. 22 Publikationen     S2
307. 221 Schriftenreihe Möschberg (28 Broschüren und Separatdrucke) 1933-1945 2 Dos
307. 222 Publikationen von Hans Müller (20 Broschüren und Separatdrucke) 1927-1945 2 Dos
307. 23 Merkblätter     S2
307. 231 ca. 300 Merkblätter undatiert 2 Dos
307. 24 Zeitungsausschnitte     S2
307. 241 Artikelsammlung aus in- und ausländischen Zeitungen aus den 1930er Jahren (teilweise nach Zeitungstiteln geordnet)     S3
307. 3 Hans Müller     S1
307. 311 ca. 75 Notizhefte. Meist datierte, handschriftliche Vortragsmanuskripte oder Notizen von Sitzungen (oft stenografiert) undatiert 3 Dos
307. 312 ca. 300 meist maschinengeschriebene Vortragsmanuskripte undatiert 4-7 Dos
307. 313 Briefwechsel zwischen Hans Müller und Hans Peter Rusch (enthält auch andere Korrespondenz von Rusch und Müller) 1957-1965 7 Dos
307. 314 Biographische Angaben zu und Manuskripte von Hans Peter Rusch und anderen (z.B. Heinrich Brauner) zu den naturwissenschaftlichen Grundlagen des biologischen Landbaus undatiert 8 Dos
307. 315 Dissertation (Arbeitshefte, Notizen, Skizzen, handschriftliches Manuskript, Photokopie des maschinengeschriebenen Manuskripts sowie Separatabdruck des Artikels Ökologische Untersuchungen in den Karrenfeldern des Sigriswilergrates” aus: “Berichte der Schweizerischen Botanischen Gesellschaft”, Heft XXXIII, 1924, S. 1-31 1924 10 Dos
307. 316 Persönliche Urkunden (Pässe; Schriftgutachten, Urkunden, Unterlagen zu Familie und Todesfall) undatiert 9 Dos
307. 317 Korrespondenz an Hans Müller (teilweise anonyme Briefe) undatiert 9 Dos
307. 318 Artikel über Hans Müller. Darin u.a. Unterlagen zum 100. Geburtstag undatiert 9 Dos
307. 319 Verhältnis zum Schweizerischen Bauernverband: Artikel, Notizen und Briefwechsel Hans Müller mit Ernst und Sophie Laur sowie Korrespondenz von Andreas Gadient im Zusammenhang mit der Abwahl von Müller aus dem Vorstand des SBv undatiert 22 Dos
307. 4 Bau des Möschbergs 1932     S1
307. 411 Baubewilligung, Finanzierungsgesuche, Offerten, Bauabrechnungen etc. undatiert 10 Dos
307. 412 Grundbuchauszug, Baupläne undatiert 11 Dos
307. 413 Presseberichte zu und auf die Eröffnung des Möschbergs undatiert 11 Dos
307. 5 Organisation der Jungbauernbewegung     S1
307. 51 Gesamtschweizerische Ebene     S2
307. 52 Kantonale- und regionale Ebene     S2
307. 521 Aargau undatiert 13 Dos
307. 522 Baselland undatiert 13 Dos
307. 523 Innerschweiz undatiert 13 Dos
307. 524 St. Gallen (vgl. auch 530) undatiert 13 Dos
307. 525 Thurgau undatiert 13 Dos
307. 526 Schaffhausen undatiert 13 Dos
307. 527 Romandie/Jura undatiert 13 Dos
307. 528 Zürich undatiert 13 Dos
307. 5290 Bern: Aktivitäten 1930-1947 13 Dos
307. 5291 Bern: Grossratswahlen 1934 14 Dos
307. 5292 Bern: Gemeinderats- und Amtsrichterwahlen 1936/1937 13 Dos
307. 5293 Bern: Grossrats- und Regierungsratswahlen 1938 13 Dos
307. 5294 Bern: Fraktion der JB im bernischen Grossen Rat undatiert 13 Dos
307. 5295 Bern: Kantonale Leitung/Spaltung , darin u.a. Manuskripte von Fritz Bigler (vgl. auch: 6190) 1946 13 Dos
307. 53 Ortsgruppen (vgl. auch 616 sowie den Nachlass von Edgar Maurer, Walde {AfA Nr. 705} im Archiv Möschberg)     S2
307. 530 Henau: Protokollbuch der Jungbauerngruppe Henau 1934-1938; Protokollbuch der Kantonal-Tagungen St.Gallen 1948-1950 1934-1959 14 Dos
307. 531 Kirchdorf und Umgebung: Protokollbuch “Junges Bauernland” der Ortsgruppe Kirchdorf und Umgebung, 3 Bände 1931-1949 14 Dos
307. 532 Nidau: Protokollbuch der Ortsgruppe Nidau 1930-1932 inkl. Photosammlung von der Führerwoche auf der Drunenalp 1930; Protokollbuch der Amtssitzungen 1937-1938; Satzungen der Arbeitsgruppe Junges Bauernland Nidau 1930ff; Briefwechsel Hedy Rufer-Hans Müller 1933&1947 sowie Manuskript eines Vortrages/Artikels von Hedy Rufer über “Die Frau in der Bewegung” (vgl. auch 536, 621 und 8) 1930-1947 15 Dos
307. 533 Madiswil: Protokollbuch der Ortsgruppe Madiswil 1937-1944 (2 Bände); Protokollbuch der jungbäuerlichen Arbeitsgemeinschaft Madiswil 1936/37 (inkl. Mitglieder- und Sympathisantenliste); Unterlagen der Ortsgruppe Madiswil 1930-1961 (Programme, Korrespondenz, Wahlunterlagen, Abonnementsverrzeichnisse des “Jungbauern” in Madiswil etc.); Unterlagen Ortsgruppe Madiswil 1939-1953 (Manuskripte, Korrespondenz, Programme, Zeitungsausschnitte, Broschüren); Buchhahltungsunterlagen Ortsgruppe Madiswil 1937-1945; Bauernverband (Korrespondenz und v.a. Zeitungsausschnitte aus der BauernZeitung) 1930-1961 16 Dos
307. 534 Oberentfelden: Protokollbuch der Ortsgruppe Oberentfelden 1934-1938 15 Dos
307. 535 Roggwil Protokollheft der Jungbauerngruppe Roggwil (4 Bände Notizen und Manuskripte von Paul Seiler) 1941-1950 15 Dos
307. 536 Frauengruppe Grosshöchstetten (vgl. auch 532, 621 und 8) undatiert 15 Dos
307. 54 Viehvermittlungs- und Produkteverwertungsorganisationen     S2
307. 541 Protokollbuch der Vieh- und Produktionsvermittlungsgenossenschaft Grabs, 2 Bände 1956-1973 17 Dos
307. 542 Viehvermittlungsgenossenschaft Berner Oberland: Anteilscheine undatiert 17 Dos
307. 543 Jungbäuerliche Produkteverwertungsgenossenschaft im Kanton Zürich: Anteilscheine undatiert 17 Dos
307. 6 Entwicklung der Jungbauernbewegung     S1
307. 61 Organisation     S2
307. 611 Statuten, Aufbau der Organisation, Programme, Zielsetzungen, Grundsatzerklärungen (für die Reorganisationsphase 1988/89 vgl. auch 636) 1988-1989 17 Dos
307. 612 Finanzen: Finanzierung/Obligationen (inkl. Verzeichnisse der Obligationäre), Lohn- und AHV-Abrechnungen, Jahresrechnungen etc. (vgl. auch . Buchhaltungsunterlagen) undatiert 18-19 Dos
307. 613 Mitglieder- und Ortsgruppenverzeichnisse inkl. Adressen „Kultur und Politik“   17 Dos
307. 614 Bäuerlicher Pressedienst: Presse-Communiques, Richtlinien undatiert 20 Dos
307. 615 Mitarbeiter: Prot. Mitarbeiterkonferenzen, Verzeichnisse, Korrespondenz, Nachrufe u.a. auf Hedy Freiburghaus undatiert 20 Dos
307. 616 Ortsgruppen Korrespondenz, Zirkulare, Referentendienst, Programme, Konzepte (vgl. auch 5.3) undatiert 20 Dos
307. 617 Schweizer Jungbauer und Kultur und Politik: Zirkulare, Flugblätter, Preisberechnungen, Manuskripte undatiert 20 Dos
307. 618 Führertagungen, Schulungskurse Protokolle, Programme, Aufzeichnungen von Teilnehmern, Präsenzlisten undatiert 20 Dos
307. 6190 Interne Auseinandersetzungen ab 1937 inkl. Spaltung 1946 v.a. Korrespondenz (vgl. auch 5295) 1937-1946 20 Dos
307. 6191 Auseinandersetzungen mit und Abspaltung von der BGB: Korrespondenz, Berichte, Protokolle, Mitgliederverzeichnisse undatiert 21 Dos
307. 6192 Ausschluss von Hans Müller aus der BGB-Fraktion: Korrespondenz, Protokolle, Zeitungsausschnitte undatiert 20 Dos
307. 6193 Fraktion der Jungbauern mit den Bündner Demokraten in der Bundesversammlung: Korrespondenz, MS Stellungnahme von Hans Müller undatiert 21 Dos
307. 6194 Kriseninitiative 1935: Notizen, Artikel, Korrespondenz, Abstimmungsmaterial, Unterschriften-Verzeichnisse etc. 1935 21 Dos
307. 6195 Richtlinienbewegung/Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften: Prot. des Aktionskomitees, Korrespondenz, Broschüren, Artikel, Manuskripte undatiert 21 Dos
307. 6196 Verhältnis zum Gewerbe: Programme, Aufrufe undatiert 22 Dos
307. 6197 Verhältnis zu den Fronten/Erneuerungsbewegungen und zum Nationalsozialismus: Korrespondenz, Manuskripte, Zeitungsausschnitte, Erklärungen etc undatiert 22 Dos
307. 6198 Verhältnis zur Kirche und Religion: Korrespondenz, Tagungsprogramme, Notizen, Manuskripte, Zeitungsausschnitte undatiert 22 Dos
307. 6199 Militär/Armee: Korrespondenz undatiert 22 Dos
307. 6201 Arbeiter-Schutz Organisation der Jungbauern: Korrespondenz, Broschüren undatiert 22 Dos
307. 62 Inhaltliche Fragen     S2
307. 621 Frauen in der SBH: Programme, Korrespondenz, Zirkulare, Manuskripte etc. (vgl. auch 536 und 8) undatiert 22 Dos
307. 622 Dienstbotenfragen: Korrespondenz, Programme, Manuskripte undatiert 22 Dos
307. 623 Bodenrecht: v.a. Unterlagen zur Initiative von 1951 1951 22 Dos
307. 63 Aktivitäten auf gesamtschweizerischer Ebene     S2
307. 631 Aktivitäten (inkl. Bauernheimatwochen im Schloss Hünigen und Bauernlandsgemeinden auf der Wislen bei Worb) 1926-1935 23 Dos
307. 632 Nationalratswahlen 1935 23 Dos
307. 633 Aktivitäten 1936-1945 23 Dos
307. 634 Nationalratswahlen 1939, 1943 24 Dos
307. 635 Aktivitäten 1946-1979 24 Dos
307. 636 Aktivitäten ab 1980 (alle Unterlagen inkl. Protokolle) 1980-2003 12,24-30 Dos
307. 64 Buchhaltungsunterlagen (ab 1950)     S2
307. 641 Buchhaltung (zusätzlich: 18 Bundesordner) 1950-2003 46-50 Dos
307. 7 Verein abstinenter Schweizer Bauern     S1
307. 711 Korrespondenz, Photos, Broschüren etc. undatiert 30 Dos
307. 8 Maria Müller und Bäuerinnen- resp. Hausmutterschule (1932-1968)     S1
307. 81 Maria Müller     S2
307. 811 Artikel/Arbeiten über Maria Müller: Ursula Remund: Die Aktivitäten der Maria Müller, Frau von Nationalrat Hans Müller, lic. Arbeit Uni Zürich 1997; Gratulation zum 50. Geburtstag (MS aus dem Jungbauer) 1997 31 Dos
307. 812 Korrespondenz von und an Maria Müller undatiert 31 Dos
307. 813 Vortragsmanuskripte, zum grössten Teil von Maria Müller undatiert 31 Dos
307. 814 Notizen, v.a. zu Büchern undatiert 32 Dos
307. 815 Zitatsammlung undatiert 32 Dos
307. 816 Familie undatiert 32 Dos
307. 817 Artikel und Broschüren von Maria Müller undatiert 32 Dos
307. 82 Hausmutterschule     S2
307. 821 Schul- und Kursunterlagen (Anmeldungen, Skripte, Notizen, Unterrichtsübersichten, Stundenpläne) undatiert 33 Dos
307. 822 Unterrichtsmaterial zur Geflügelhaltung undatiert 33 Dos
307. 823 Unterrichtsmaterial zur Schweinehaltung undatiert 33 Dos
307. 824 Unterrichtsmaterial zum Gartenbau undatiert 33 Dos
307. 825 Buchhaltungsunterlagen, Rechnungen, Kassabücher undatiert 34 Dos
307. 826 Satzungen, Broschüren, Propagandamaterial undatiert 34 Dos
307. 83 Schülerinnen     S2
307. 831 Notizen der Schülerinnen, Teil 1 undatiert 35 Dos
307. 832 Notizen der Schülerinnen, Teil 2 undatiert 36 Dos
307. 833 Rezepte Teil 1 undatiert 37 Dos
307. 834 Rezepte Teil 2 (Darin auch: Desserts) undatiert 38 Dos
307. 835 Menüpläne , Teil 1 1937-1967 39 Dos
307. 836 Menüpläne , Teil 2 1937-1967 40 Dos
307. 837 Tagebücher 1932-1940 41 Dos
307. 838 Zeugnisse, Bestätigungen über Kursbesuche und Diplome undatiert 34 Dos
307. 839 Bund ehemaliger Möschbergschülerinnen. Darin: Adresslisten, Korrespondenz, Mitteilungen, Programme undatiert 34 Dos
307. 84 Broschüren, Merkblätter und Abbildungen     S2
307. 841 Abbildungen von Blumen undatiert 42 Dos
307. 842 Broschüren, Ratgeber, Zeitungsartikel, Merkblätter, Artikel aus Kultur und Politik etc. undatiert 42-45 Dos
307. 9 Photos, Abzeichen, Ton- und Videobänder     S1
307. 901 Mehrere hundert Photos und Abzeichen     S3
307. 902 Tonbänder (29), 3 Videokasseten von Veranstaltungen aus den 1990er Jahren 1990-1999 51 Dos
307. 10 Archivierung     S1
307. 1001 Korrespondenz, erste Inhaltsverzeichnisse etc. undatiert 51 Dos